Loader

1955

BMW 502 F Cabrio gelb

BMW 502 F

Als erstes deutsches Automobil mit Achtzylinder-Motor der Nachkriegszeit schreibt der BMW 502 Geschichte. Seine Merkmale: Konservative Karosserie, moderne Technik, teuer. Nur ca. 13.000 dieser Fahrzeuge wurden verkauft. Das war für BMW ein Prestigegewinn, aber kein wirtschaftlicher Erfolg. Die herrlichen Cabriolets wurden von den Karosseriemanufakturen Baur in Stuttgart und Autenrieth in Darmstadt gebaut. Laut BMW-Archiv wurden wohl nur 11 viertürige Cabriolets bei Baur hergestellt. Es sollen aber lediglich drei oder vier Fahrzeuge mit dem starken V8-Motor geliefert worden sein.

Unser BMW 502 F Cabriolet von Baur wurde am 27.05.1955 für Ernst Matthiensen in Frankfurt zugelassen. Er gehörte dem Vorstand der Dresdner Bank an und erwarb sich besondere Verdienste um das Wiedererstarken des deutschen Bankenwesens. Das Cabriolet ist seit 1998 in heutiger Hand. Davor wurde der seltene Klassiker von einer deutschen Fachfirma restauriert. Zugelassen mit H-Kennzeichen, ist der extrem seltene Oldtimer auch für die große Fahrt mit viel Platz und Luxus bereit.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Bremskraftverstärker
  • Radio
  • zusätzlicher Lüfter

Verschiedenes

  • FIVA Identity Card
  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Trommel
  • elektrische Benzinpumpe
  • Radio Becker Mexico
  • Navi/Radio
  • Werkzeugkasten
  • BMW-Zertifikat
  • Zertifiziertes BMW Veteranen Club-Fahrzeug

Extrem seltenes Cabriolet mit V8-Motor

Mercedes-Benz 190 SL

Ende der 40er Jahre schwappte die Sportwagen-Welle in den USA auch nach Europa über. Die Engländer mit MG, Triumph, Austin-Healey, Singer, AC etc. bedienten den riesigen US-Markt als erste. Aber auch die Daimler-Benz AG beobachtete diesen Absatzmarkt genau. So entstanden ab 1952 atemberaubende Holzmodelle. Im Mai 1955 war es dann soweit: Der Mercedes 190 SL konnte gekauft werden. Der Roadster sah sehr rassig aus, sein Naturell war aber das eines grundsoliden zweisitzigen Reisewagens. Und damit stellte sich der Erfolg ein, denn von 1955 bis 1963 wurden immerhin 25.881 190 SL ausgeliefert. Aus heutiger Sicht eine kleine Menge. So ist dieser Oldtimer immer etwas Besonderes. Wenn man ihn nicht als Sportwagen, sondern als sportlichen Reisewagen benutzt, bringt er auch auf langen Reisen viel Freude.

Unser Mercedes 190 SL ist aus dem 1. Baujahr, mit den seltenen Schalensitzen und nur einer Sonnenblende. Das Auto wurde in Deutschland umfangreich restauriert und ist jetzt bereit für die nächste Ausfahrt. Die Landstraße in herrlicher Landschaft ist seine Domäne.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel
  • Schalensitze

Aus dem 1. Baujahr!

Porsche 356 Pre A 1600

Seit 1950 produzierte Porsche den Typ 356. Die Karosserie-Variante Roadster – bei Porsche Speedster genannt – entsprach den Wünschen des US-Marktes. Er sollte leicht, flink und günstig im Preis sein. Das ist auch heute noch so, bis auf den Preis, der sich stark entwickelt hat. Der Speedster, vor allem die frühen Vor-A-Typen, sind sehr gesucht.

Dieser seltene Pre A Speedster wurde gem. Porsche-Zertifikat schon mit dem stärkeren 1600 Motor in den USA ausgeliefert. Von dieser Zwischenserie wurden vermutlich nur sehr wenige Fahrzeuge gebaut, bis dann der normale 356 A Speedster auf den Markt kam. Zur Zeit ist ein Motor vom Typ 912 eingebaut mit ca. 90 PS verbaut, der originale Motor ist überholt und vorhanden, er wird mitgeliefert. Dieser Porsche Speedster besticht mit tollen Fahreigenschaften, wurde aufwendig restauriert und befindet sich in einem sehr guten Zustand.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

    Kraftstoff

      Bremsen

        Verschiedenes

          • Motor vom Porsche 912 (ca. 90 PS) eingebaut
          • Originalmotor vorhanden und im Lieferumfang enthalten

          356 Pre A, matching numbers!

          Aston Martin DB 2/4 MK I

          Traumwagen gesucht?

          Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

          Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.