überarbeitet

Mercedes-Benz 190 SL cremeweiß

Mercedes-Benz 190 SL

Ferrari 328 GTS

Bentley MK VI

Seit 1946 gab es wieder einen Bentley. Die verwendeten Motoren waren schon 1938 fertig entwickelt. Die Karosserielinie basierte auf dem Bentley MK V, der durch den Krieg nur in ganz kleiner Stückzahl zum Einsatz kam. Neu war auch, dass es eine Standard Steel Karosserie ab Werk gab.

Unser Bentley MK VI von James Young wurde als Fixed Head Coupé de Luxe bezeichnet. Der erste Eigentümer, Mr. Percy Cecil Henderson, Inhaber einer Firma aus Essex, kaufte das exklusive Coupé beim Händler Jack Barclay in London. So sind in den alten englischen Papieren 5 Eigentümer bekannt. Seit 1966 war der Oldtimer in den Niederlanden beheimatet und ist heute mit Vollgutachten und bereit zur Zulassung mit H-Kennzeichen in deutscher Hand. Vor Jahren wurde dieser ganz seltene Wagen überarbeitet. Der Bentley läuft sehr gut, das opulente Interieur hat Gebrauchsspuren, ist aber gut. Der Lack ist die Schwäche und wurde beim Angebot eingepreist. Das Coupé kann aber auch einschließlich einer neuen Lackierung angeboten werden. Eleganz und herrliche Verarbeitung des Holzes im Interieur zeichneten James Young von jeher aus.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • MATCHING NUMBERS

Lenkung

  • Rechts

Sonderausstattung

  • Schiebedach
  • großes Schiebedach

Seltenes Coupé von James Young

Daimler (Jaguar) Double Six Serie III

Die Jaguar XJ-Serie hat eine lange Tradition. Die sog. Serie I wurde schon 1968 vorgestellt. Mit dieser Luxus-Limousine löste Jaguar die 3 Baureihen, die es bis dahin gab, ab. Seit 1972 gab es dann den phantastischen V12-Motor, der viele Jahre keinen Konkurrenten hatte. Lediglich die Sportwagen von Ferrari hatten bei den Spitzenmodellen V12-Motoren, wenn auch ganz anders ausgelegt.

Unser junger Klassiker ist als Daimler ausgeliefert. Das war bei Jaguar die Marke für die hochwertigen Fahrzeuge mit opulenter Ausstattung. 1992 war das letzte Baujahr für diese Luxusmodelle. Danach kam der XJ 40. Dieser XJ12 Double Six war zunächst in München zugelassen, danach in Hamburg. Die Laufleistung von ca. 171.000 km ist glaubhaft. Aktuelle Servicerechnungen liegen vor, das Fahrzeug hat TÜV bis Juli 2021. Solch hochwertige Limousinen mit der Ausstrahlung eines englischen Herrenzimmers gibt es sonst nur noch bei Bentley. Genießen Sie das Ambiente und das entschleunigende Fahrgefühl!

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Colorglas
  • Klimaanalge
  • Lederlenkrad
  • LM-Felgen
  • Radio
  • Stahlschiebedach

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Sehr schöne Luxus-Limousine aus dem letzten Baujahr

Alvis Silver Eagle

Mercedes-Benz 300 SL

Mercedes-Benz 560 SL

Mercedes-Benz 280 SL

Mercedes-Benz 560 SL

Porsche 928 S4

Anfang der 70er Jahre glaubte man bei Porsche, das Konzept der Baureihe 911 wäre bald überholt. Man wollte vorbereitet sein und entwickelte den 928, der als Nachfolger des 911 galt. Freilich konnte das neue Coupé zu keinem Zeitpunkt die Dominanz des 911 angreifen. Der neue Sportwagen in Transaxle-Bauweise mit wassergekühltem V8-Leichtmetallmotor war gelungen. Das Automatikgetriebe – wenn bestellt – steuerte Mercedes bei. Doch der Erfolg, zumal als Porsche, war mäßig. Heute ist der Porsche 928 absolut anerkannt. Er bietet ein völlig anderes Fahrgefühl mit viel Leistung, Dynamik und Komfort.

Unser Porsche 928 S4 hat eine deutsche Fahrgestell-Nummer, kommt aber aus Japan. Die 55.000 km Laufleistung gelten als glaubhaft und echt. Beste Pflege und die geringe Nutzung lassen kaum Gebrauchsspuren erkennen. Ein Porsche 928 S4 macht viel Spaß, die Preise sind noch überschaubar.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen

Schickes Coupé mit wenig Laufleistung

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.