teilrestauriert

Mercedes_Benz 450 SEL 6.9 anthrazit

Mercedes-Benz 450 SEL 6.9

Als im Juli 1972 die Produktion des Mercedes 300 SEL 6.3 endete, war es ein kein Geheimnis mehr, dass es einen potenten Nachfolger gäbe. Aber erst im Mai 1975 wurde die Topversion der Baureihe W 116 vorgestellt und die ungeduldigen Kunden mussten bis September warten. Wieder war Daimler-Benz ein Traumauto gelungen, der 450 SEL 6.9 galt als die beste Limousine ihrer Zeit.

Unser Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 ist weitgehend original und nur behutsam überarbeitet. Die Erstzulassung erfolgte in Deutschland, der Senior-Chef einer bedeuteten Zulieferfirma der Autoindustrie fuhr dieses Spitzenmodell. Dann ging der Oldtimer nacheinander in zwei Sammlerhände über. Dieser Klassiker war immer bei Mercedes im Service und sieht wie ein hochwertiges Auto im Originalzustand aus, was schon sehr selten ist. Diese Top-Limousine gehört zu den letzten 50 Exemplaren mit ABS.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Vorbesitzer

  • 3

Türen

  • 4

Sonderausstattung

  • ABS
  • Aluminium-Felgen
  • Klimaanalge
  • Schiebedach

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • MATCHING NUMBERS

Lenkung

  • Links
  • Klima-Automatik

Das Sptzenmodell der Baureihe W 116

Bentley 3 1/2 Litre

Erst 3 Jahre nach Übernahme der Fa. Bentley durch Rolls-Royce kam die erste Neukonstruktion auf den Markt: Der Bentley 3 1/2 Litre. Er hatte manche Gemeinsamkeit mit dem Rolls-Royce 20/25, war aber konsequent auf weniger Gewicht und sportliche Anmutung ausgelegt und hieß deswegen „the silent sports car“. Im Vordergrund stand nicht mehr das dröhnende „Ungeheuer“, sondern der bequeme, sportliche Wagen für den Herrenfahrer. Nach dem Produktionsort nannte man die neuen Bentleys „Derby Bentley“.

Unser Bentley 3 1/2 Litre wurde Ende 1934 gebaut. Den Aufbau als Drophead Coupé übernahm die Fachfirma Vincent of Reading. Der stolze Erstbesitzer Mr. McDonald ließ den Wagen 1936 registrieren. Heute ist der sportliche Oldtimer in Deutschland zugelassen. Eine elegante Linienführung, authentische Ausstrahlung und zuverlässige Technik zeichnen diesen Bentley aus.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • MATCHING NUMBERS
  • Vollgutachten
  • Zugelassen

Lenkung

  • Rechts
  • Sonderkarosserie von Vincent of Reading

Elegant, authentisch und zuverlässig

Mercedes-Benz 280 SL dunkelblau

Mercedes-Benz 280 SL

Der Mercedes-Benz SL, Baureihe W 113, im Volksmund wegen der Form seines Hardtops „Pagode“ genannt, war äußerst erfolgreich. Vom Juli 1963 bis März 1971 wurden 48.912 Fahrzeuge gebaut. Der durchaus moderne Roadster war mit Automatik-Getriebe und Klimaanlage als Sonderausstattung lieferbar. Die heute gesuchteste Variante ist der 280 SL mit Automatik.

Unser 280 SL ist genau diese Variante. Er wurde im Januar 1971 in den USA registriert und hat einen „title“ von Honolulu. Seit 2015 befindet er sich in heutiger Hand und seit dieser Zeit gibt es Rechnungen einer Oldtimer-Werkstatt in Hamburg. Er ist in Deutschland mit H-Kennzeichen zugelassen. Wir liefern mit neuem TÜV.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Sonderausstattung

  • Hardtop

Lenkung

  • Links

Die gesuchteste Variante des W 113

Morgan Plus 4 grün 1956

Morgan Plus 4

Der Firmengründer Harry Frederick Stanley Morgan sagte, man reise fast so gut in einem Morgan wie in einem Rolls-Royce. Also bevorzugte er die zweitbeste Lösung. Skurril war so ziemlich alles bei diesen Fahrzeugen. Mit dem „Threewheeler“ fing 1909 alles an. Bis 1950 wurden mehr als 40.000 Exemplare gebaut, eindeutig ein kommerzieller Erfolg! Als „H.F.S.“, wie man Mr. Morgan nannte, am 28. Dezember 1935 mit dem ersten vierrädrigen Morgan 4/4 beim sportlichen Trial London to Exeter startete, war die Sensation perfekt. Zu Beginn befeuerte ein Motor von Coventry Climax mit 4 Zylindern und 34 PS das Gefährt. Bis 1950 wurden davon 1.436 Stück verkauft. Der Nachfolger Plus 4, gebaut bis 1968, wurde schon stark vom Sohn des Gründers, Peter Morgan geprägt. Von den ersten Fahrzeugen mit eckigem Kühlergrill wurden nur 48 Exemplare gefertigt.

Unser Morgan Plus 4 aus dem ersten Baujahr ist mit dem eckigen Kühlergrill und als Linkslenker sehr selten. Er wurde behutsam teilrestauriert und ist sofort einsatzfähig. Dieser Oldtimer hat eine grandiose Ausstrahlung und ist für den bedingungslosen Morgan-Liebhaber ein Muss!

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • MATCHING NUMBERS

Lenkung

  • Links

Seltener Plus 4 aus dem ersten Baujahr

Austin-Healey 3000 MK III BJ 8 grün

Austin-Healey 3000 MK III BJ 8

Datsun 240Z dunkelgrün

Datsun 240Z

Anfang der 60er Jahre traut sich der deutsche Designer Graf Goertz an Datsun heran. Es war das Ziel, ein Sportcoupé vornehmlich für den amerikanischen Markt zu entwerfen. Schon beim BMW 507 hatte er bewiesen, dass er ein glückliches Händchen für aufregende Formen hatte. Bevor das Werk vollendet war, lief jedoch der Vertrag mit Datsun aus. Aber die wichtigsten Designelemente konnte Graf Goertz bestimmen. Der Verkaufserfolg stellte sich in den USA rasch ein, denn der Preis von $ 3.526 Dollar war unschlagbar. In Europa blieb der Datsun 240Z eine Randerscheinung. Der Preis mit DM 17.600 war in Deutschland eher hoch.

Unser Datsun 240Z Coupé wurde in den USA erstmals zugelassen. Die Laufleistung mit 80.000 Meilen ist glaubhaft. Der Oldtimer ist überarbeitet, hat TÜV bis September 2022 und ist mit H-Kennzeichen zugelassen. Ein Classic Data Gutachten gibt dem 240Z die Note 2. Dieses Coupé wirkt frisch, zeitlos und bringt viel Fahrspaß.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Sonderausstattung

  • Aluminium-Felgen
  • Holzlenkrad
  • Radio

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Lenkung

  • Links
  • TÜV bis 09/2022

Seltenes Coupé mit viel Fahrspaß

Land Rover Serie III 88 beige

Land Rover Serie III

Der bewährte Jeep wurde nach Kriegsende in den USA als zivile Version angeboten. Die englische Firma Rover wollte mit einem ähnlichen Konzept für Farmer und Forstleute zur Automobilproduktion zurückkehren. Der Land Rover war als Überbrückung gedacht, bis wieder schöne Limousinen produziert werden konnten. Die einfache, extrem robuste Konstruktion brachte ihm große Nachfrage weltweit ein. Immerhin wurde der Land Rover in vielen Serien von 1948 bis 2016 gebaut.

Unser Exemplar stammt aus der Serie III, gebaut von 1971 bis 1985. Der Station Wagon mit kurzem Radstand (88“, SWB) hat ein Tropendach und im hinteren Bereich 4 quer zur Fahrtrichtung eingebaute Klappsitze. Er ist in Deutschland mit H-Kennzeichen zugelassen. Dieser Land Rover ist ein stilvoller Begleiter für Freizeit und Hobby.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 3

Sonderausstattung

  • Anhängerkupplung

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Lenkung

  • Links
  • Tropendach
  • 4 Klappsitze im Fond

Ideal für Freizeit und Hobby

Mercedes-Benz 280 SL Roadster flaschengrün

Mercedes-Benz 280 SL

Der neue SL musste sowohl die Ikone 300 SL als auch das Erfolgsmodell 190 SL ersetzen. Deshalb wurde der Mercedes-Sportwagen neu definiert: Hohe Fahrleistung verbunden mit optimalem Fahrverhalten und gepflegtem Fahrkomfort. Diesen Kriterien entsprach die Baureihe W 113 mit dem 230 SL perfekt und war damit ein moderner Ersatz für den 190 SL. Der 300 SL war nicht zu ersetzen. Das Kaufpublikum nahm den neuen SL begeistert auf. Das ist bis heute so geblieben. Mercedes-Benz war für die permanente Weiterentwicklung des aktuellen Angebots bekannt. So steigerte sich der 230 SL über den 250 SL zum 280 SL. In dieser Version war er auch am ausgereiftesten.

Unser ausdrucksstarker 280 SL wurde in den USA ausgeliefert mit einem „title“ in Kalifornien. Seit 1995 ist er in Deutschland zugelassen und seit 1997 in heutiger Hand, jetzt mit H-Kennzeichen. Der Oldtimer war bis jetzt ein treuer Begleiter auf großen Reisen. Er hat, obwohl er aus USA stammt, die sog. „mittlere“ Hinterachsübersetzung. Umfangreiche Rechnungen aus Hamburger Fachwerkstätten belegen, dass in diesen Klassiker immer technisch investiert wurde. Wir liefern mit neuem TÜV.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Colorglas
  • Hardtop
  • Kopfstützen
  • Radio
  • Servolenkung
  • Windschott

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Lenkung

  • Links
  • Softtop grün
  • Gutachten liegt vor

Ein treuer Begleiter für große Reisen

Mercedes-Benz 220 a Limousine weißgrau

Mercedes-Benz 220 a

Mercedes-Benz-280-SE-grün-1699

Mercedes-Benz 280 SE

Als die neuen „Flossen“-Limousinen Mitte 1959 auf dem Markt waren, sahen die Ponton-Coupés doch recht alt aus. Trotzdem gab es das neue Coupé 220 SE b erst ab Februar 1961. Anfang 1968 wandelten sich die Autos zum 2,8 Liter. Ab November 1969 konnte man das Coupé und Cabrio mit dem flacheren und breiteren Kühler (Spitzname „Flachkühler“) bestellen.

Unser MB 280 SE Flachkühler Coupé ist aus deutscher Hand mit nur einem Eigentümer, der Pappdeckelbrief ist vorhanden. Die Farbkombination silbergrün mit piniengrünem Dach (beides metallic) und grünem Originalleder sowie getönten Scheiben ist unglaublich elegant. Wahrscheinlich beträgt die Laufleistung lediglich ca. 135.000 km. Der Oldtimer wurde umfangreich überholt, ohne die Originalität zu beschädigen. Der Originalmotor wurde neu aufgebaut, das Getriebe ebenfalls. Die Achsen hat man überholt, Tank, Stoßdämpfer, Ausgleichsfedern, Bremsen, Gummiteile und Dichtungen sind neu. Das Interieur wurde behutsam aufgearbeitet. Der Abschluss war dann eine Komplettversiegelung. Dieser Wagen bietet jede Menge Mercedes-Qualität und klassischen Charme.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Sonderausstattung

  • Aluminium-Felgen
  • Colorglas
  • elektrisches Schiebedach
  • Klimaanalge
  • Radio

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe
  • Dach piniengrün metalic
  • Radio Becker

Flachkühler-Coupé mit klassichem Charme

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.