Loader

38 kW/52 PS

Mercedes-Benz 170 S

Daimler-Benz stellte auf dem Pariser Salon von 1949 den Mercedes 170 S (S=Sonderklasse) vor. Gegenüber dem 170 V, bisher das einzige Nachkriegsangebot war das ein riesiger Fortschritt. Die Fachpresse schrieb begeistert von absolut friedensmäßiger Verarbeitung. Auf dem separaten Fahrgestell konnten auch wieder Sonderkarosserien aufgebaut werden. So gab es ein viertüriges Cabriolet B und das hinreißend schöne Cabriolet A.

Unser klassisches Mercedes-Benz 170 S Cabriolet A wurde laut Werkslieferschein nach Casablanca, damals Französisch Marokko, ausgeliefert. Die Farbe des Lacks und der Innenausstattung war so wie heute. Später verschlug es das Auto nach Maryland, USA. 1990 kam der Oldtimer wieder nach Deutschland, der heutige Eigentümer ließ ihm eine „frame off“ Restaurierung angedeihen. Es wurde höchster Wert auf Werksauslieferungszustand gelegt. Seit 2007 ist der historische Mercedes wieder auf den Straßen unterwegs und bereitet völlig problemlos viel Fahrfreude. Er ist einer der besten, der wir je hatten.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Bremskraftverstärker

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • MATCHING NUMBERS
  • Vollgutachten
  • Zugelassen

Lenkung

  • Links
  • Gutachten vorhanden
  • Koffersatz

Exzellentes Cabriolet A, eines der besten!

Mercedes-Benz 170 S rot

Mercedes-Benz 170 S

Als Daimler-Benz 1949 den 170 S herausbrachte, basierte der Wagen zwar auf einer Vorkriegskonstruktion, aber er war wegen seines Fahrwerks und der perfekten Verarbeitung automobile Spitzenklasse. Er wurde mit dem Slogan beworben: „Der Wagen, der keine schlechten Straßen kennt!“ Das war bei dem miserablen Straßenzustand damals eine Aussage. Immerhin wurden vom März 1949 bis Februar 1952 26.331 Exemplare gebaut. Dann kam der leicht veränderte 170 Sb.

Unser Mercedes-Benz 170 S hat eine interessanten Geschichte: Auslieferung als Reparation an die Materialverwaltung der französischen Truppen FFA in Deutschland, wo er in Oberkirch im Schwarzwald zum Einsatz kam. 1965 bekam der „Militär-Mercedes“ in Friedrichshafen eine Generalrevision. Ab 1974 war er aus dem Militärdienst entlassen und erhielt deutsche Kfz-Papiere. 2015 stand der Oldtimer so, wie er heute ist, zum Verkauf und ist seitdem auf den heutigen Eigentümer zugelassen, sofort einsatzfähig. Seine herrliche Ausstrahlung mit dem Falt-Schiebedach ist die Besonderheit an dem Klassiker.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Faltschiebedach
  • Heizung
  • Radio

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Lenkung

  • Links
  • Suchscheinwerfer

Sofort einsatzfähig, herrliche Ausstrahlung

Mercedes-Benz 170 S Cabrio blau

Mercedes-Benz 170 S

Bis 1942 wurde der Mercedes 170 V als erfolgreichstes Vorkriegsmodell gebaut. So war es konsequent, 1946 mit dem kleinsten Mercedes wieder zu beginnen. Ein Jahr später konnte man wieder von Serienfertigung reden. Gerne hätte Daimler-Benz auch größere Fahrzeuge gebaut. Doch erst im Mai 1949 kam der 170 S auf den Markt. Das stilisierte Konzept entsprach dem Vorkriegs-Mercedes 230, nur beim Motor blieb man beim Vierzylinder. Es gab auch wieder offene Sondermodelle, die Krönung war das Cabriolet A. Die Cabriolets wurden mit großem Aufwand und Präzision weitgehend von Hand zusammengebaut. Das war damals schon ein Luxus, denn die Limousine kostete schon DM 10.100 und das Cabriolet A war mit DM 15.800 eben ein Traumwagen. Nur 2.433 Cabriolets A und B wurden gebaut.

Unser Mercedes-Benz 170 S Cabriolet A von 1950 wurde komplett restauriert und ist mit H-Kennzeichen in Deutschland zugelassen. Die Ausstrahlung mit dem Lack mittelblau und der Ausstattung in Leder creme ist gewaltig. Und ein angenehmer Reisewagen für Oldtimer-Touren ist dieses Cabriolet allemal.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehaltenWeitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • MATCHING NUMBERS
  • Zugelassen

Ein Zeitzeuge der Nachkriegszeit in wunderschöner Farbgebung

Mercedes-Benz 170 S

Mercedes-Benz 170 S

Mercedes-Benz 170 Va

  • Tauschmotor vom MB 170 S

Mercedes-Benz 170 S

Mercedes-Benz 170 V

  • Motor vom MB 170 S

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.