Loader

Corniche

Rolls-Royce Corniche

Rolls-Royce Corniche

Rolls-Royce Corniche

Mit dem neuen Rolls-Royce Silver Shadow gab es ab 1965 kein separates Chassis mehr. Damit war für die zahlreichen Aufbauhersteller die Zeit der individuellen Karosserien vorbei. Ab Herbst 1967 offererierte Rolls-Royce das lang vermisste Cabriolet. Es wurde in eigener Regie von Mulliner/Park Ward gebaut. Dieser Spezialbetrieb gehörte schon geraume Zeit zum Konzern. Im März 1971 wurde eine überarbeitetes Cabriolet mit dem Namen „Corniche“ vorgestellt. Davon wurden 587 Linkslenker gebaut. Erstmalig gab es einen Drehzahlmesser in einem Rolls-Royce. Bis 1995 blieb dieses sehr erfolgreiche Cabriolet in Programm, damals längst zum begehrten Klassiker gereift.

Unsere Rolls-Royce Corniche wurde im Juni 1975 in Florida/USA ausgeliefert. Nachdem es in den USA dann in zweiter Hand gewesen war, ist der Oldtimer seit Juli 2007 in Norddeutschland beheimatet. Das Auto wirkt in seiner Farb-kombination (Lack: mediterranean blue, Leder: creme, Verdeck; creme) grandios. Der technische Zustand ist hochwertig. Der Klassiker ist mit H-Kennzeichen zugelassen und hat TÜV bis Oktober 2019. Also einsteigen und die Fahrt genießen!

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Sonderausstattung

  • Holzlenkrad

Lenkung

  • Links
  • Sonnenland-Verdeck
  • TÜV bis Oktober 2019

Einer von 587 Linkslenkern

Rolls-Royce Corniche

Mit Einführung des Rolls-Royce Silver Shadow, Ende 1965, brach bei dem noblen Hersteller die Neuzeit an. Es dauerte einige Zeit, bis wieder ein Coupé und ein Cabriolet im Angebot waren. Die Automobilausstellung 1967 in Frankfurt war die Bühne für das Drophead Coupé von Mulliner Park Ward.  Das Cabrio war um 50 % teurer als die Limousine, die Bauzeit betrug ca. 6 Monate je Fahrzeug. Der Erfolg war riesengroß. Ab 1971 bekam die Baureihe einen eigenen Namen: Corniche. Sie blieb bis 1985, unglaubliche 28 Jahre, im Angebot! Auf der ganzen Welt stand dieses zeitlos klassische Cabriolet im Mittelpunkt.

Unser RR Corniche wurde am 22.07.1986 in Las Palmas neu zugelassen, hat also eine europäische Spezifikation und inzwischen deutsche Papiere. Der edle Oldtimer ist aktuell komplett überarbeitet worden. Die Lackierung in sage green metallic ist mutig, aber hinreißend. Das wunderschöne Cabrio ist nun fertig und bereit für die Straße. Die niedrige Laufleistung von ca. 80.000 km zeichnet die Corniche aus.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • elektrische Fensterheber
  • elektrisches Verdeck

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Lenkung

  • Links
  • Elektrisches Verdeck Everflex creme

Elegantes Cabrio in mutiger Farbgebung

Rolls-Royce Corniche

Rolls-Royce Corniche

Rolls-Royce Corniche

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.