Loader

FIVA Identity Card

BMW 502 F Cabrio gelb

BMW 502 F

Als erstes deutsches Automobil mit Achtzylinder-Motor der Nachkriegszeit schreibt der BMW 502 Geschichte. Seine Merkmale: Konservative Karosserie, moderne Technik, teuer. Nur ca. 13.000 dieser Fahrzeuge wurden verkauft. Das war für BMW ein Prestigegewinn, aber kein wirtschaftlicher Erfolg. Die herrlichen Cabriolets wurden von den Karosseriemanufakturen Baur in Stuttgart und Autenrieth in Darmstadt gebaut. Laut BMW-Archiv wurden wohl nur 11 viertürige Cabriolets bei Baur hergestellt. Es sollen aber lediglich drei oder vier Fahrzeuge mit dem starken V8-Motor geliefert worden sein.

Unser BMW 502 F Cabriolet von Baur wurde am 27.05.1955 für Ernst Matthiensen in Frankfurt zugelassen. Er gehörte dem Vorstand der Dresdner Bank an und erwarb sich besondere Verdienste um das Wiedererstarken des deutschen Bankenwesens. Das Cabriolet ist seit 1998 in heutiger Hand. Davor wurde der seltene Klassiker von einer deutschen Fachfirma restauriert. Zugelassen mit H-Kennzeichen, ist der extrem seltene Oldtimer auch für die große Fahrt mit viel Platz und Luxus bereit.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Bremskraftverstärker
  • Radio
  • zusätzlicher Lüfter

Verschiedenes

  • FIVA Identity Card
  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Trommel
  • elektrische Benzinpumpe
  • Radio Becker Mexico
  • Navi/Radio
  • Werkzeugkasten
  • BMW-Zertifikat
  • Zertifiziertes BMW Veteranen Club-Fahrzeug

Extrem seltenes Cabriolet mit V8-Motor

Rolls-Royce Phantom I (Springfield)

Im Jahre 1906 begründete Rolls-Royce seinen Weltruhm mit dem Silver Ghost. In der 20er Jahren war die geniale Konstruktion in die Jahre gekommen, es trat der Phantom I in Erscheinung. Der Motor war eine Neukonstruktion, das Fahrwerk eher nicht. Die Nachfrage entwickelte sich sehr gut. Es wurden 3.453 Chassis des Phantom I geliefert, davon 1.241 im amerikanischen Rolls-Royce Werk Springfield. Diese Fahrzeuge waren natürlich Linkslenker. Es gab noch mehr technische Unterschiede zwischen englischer und amerikanischer Fertigung: Die US-Ausführung hatte ein 3-Gang-Getriebe und 6-Volt Batterien. Die exzellente Qualität galt jedoch für beide Manufakturen.

Unser RR Phantom I wurde im November 1929 in New York City zugelassen. Irgendwann wurde die Town Car Karosserie durch die noch heute vorhandene Tourer Karosserie ersetzt. Seit 1980 war der Phantom in der Schweiz, wurde von 2000 bis 2012 umfangreich restauriert und ist seitdem in Deutschland zugelassen. Eine FIVA Identity Card ist vorhanden. Ein Rolls-Royce Phantom ist immer ein Fahrzeug-Monument, dieser auch noch besonders chic.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Verschiedenes

  • FIVA Identity Card
  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Lenkung

  • Links
  • 6-Volt Batterie
  • 3 Gang-Getriebe (unsynchronisiert)
  • geänderte Karosserie viersitziger Tourer

Ein Rolls-Royce aus amerikanischer Fertigung

BMW 327

Der BMW 327 war neben dem 328 Roadster die bedeutendste BMW-Ikone der 30er Jahre. Seine Vorstellung war im Winter 1937, ein nicht ganz glücklich gewählter Termin. Aber als 1938 die Variante mit 80 PS hinzukommt, nimmt die Nachfrage kräftig Fahrt auf. Immerhin wurden 1.124 Cabriolets gebaut. Die letzte Auslieferung erfolgte im Mai 1941 in Hamburg. Das BMW 327 Cabrio sieht rassig aus, ist sportlich und leicht zu bedienen. Auch heute noch kann der Klassiker im Straßenverkehr gut mithalten.

Unser BMW 327 Cabriolet wurde 1939 in Berlin ausgeliefert, der glückliche Erstbesitzer war ein Künstler. Mitte der 90er Jahre hat der heutige Eigentümer den Klassiker erworben und komplett restauriert. Der Oldtimer fährt sich gut, hat einen FIVA-Pass und ist mit H-Kennzeichen zugelassen. Eigentümer und Fahrzeug absolvierten so manche historische Ausfahrt erfolgreich.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Verschiedenes

  • FIVA Identity Card
  • H-Kennzeichen
  • matching numbers
  • Vollgutachten
  • Zugelassen

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Sonderausstattung

  • Radverkleidung

Herrliches Vorkriegs-Cabrio mit FIVA Card und MATCHING NUMBERS!

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.