Loader

Türen

Ferrari 330 GT 2+2

Im Januar 1964 trat der Ferrari 330 GT 2+2 auf den Plan. Er war der direkte Nachfolger des zierlichen 250 GTE. Im neuen Coupé hatten die Fondpassagiere 10 cm mehr Beinfreiheit. Charakteristisch für die Serie I waren die Doppelscheinwerfer, auch „chinese eyes“ genannt. Eine Interimserie, zu der auch unser seltenes Coupé gehört, hatte schon das vollsynchronisierte 5-Gang-Getriebe, aber noch die Doppelscheinwerfer. Insgesamt baute Ferrari 1.080 Exemplare, 625 Stück von der Serie I. Die Interimserie umfasst nur eine sehr kleine Stückzahl und ist daher für Sammler besonders interessant.

Unser Ferrari 330 GT 2+2 ist aus deutscher Hand. Reparatur- und Restaurations-Rechnungen sind ebenso vorhanden wie eine Bilddokumentation auf CD. Die optische Wirkung des Oldtimers in der Farbe „bleu gladiateur“ ist grandios. Es muss bei dem großen Coupé wirklich nicht immer rot sein.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel
  • 5-Gang-Getriebe
  • Restaurations- und Reparaturrechungen vorhanden
  • Restauration fotodokumentiert

Elegantes Coupé in ungewöhnlicher Farbgebung

Mercedes-Benz 220 SE

Das Mercedes-Cabriolet auf Basis der „Ponton-Baureihe“ wurde im September 1955 vorgestellt und bis 1960 gebaut. Der Wagen entsprach nur in der Frontpartie und in der Technik den Limousinen. Ab der Windschutzscheibe war das Cabriolet ein ganz individuelles, höchst elegantes Auto. Im Interieur viel Luxus, gepaart mit bester Verarbeitung. Die Vergasermodelle des Coupés und des Cabrios wurde nach 3.429 gebauten Exemplaren durch die SE-Ausführungen mit dem damals sehr modernen Einspritzmotor ersetzt. Hiervon wurden 1.942 Fahrzeuge gebaut.

Unser 220 SE Cabriolet wurde im Mai 1960 erstmalig zugelassen, ist also einer der letztgebauten Wagen. Bis 1979 blieb er in 1. Hand und wird heute aus 2. Hand im Originalzustand und schöner Patina angeboten. Dieser Oldtimer ist nie restauriert worden, die Wartungen und notwendigen Reparaturen erledigten Fachwerkstätten. Reparaturstau ist nirgendwo erkennbar. Eine seltene Gelegenheit für einen Sammler, einen alltagstauglichen Original-Klassiker zu erwerben.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Vorbesitzer

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Sonderausstattung

  • Radio
  • Rücksitzbank umklappbar

Aus 2. Hand im Originalzustand!

Jaguar E-Type Serie 1 3.8

Der Jaguar E-Type, Sir William Lyons zweiter großer Wurf nach dem XK, war eine Sensation: Renntechnik für die Straße und bezahlbar! Spitzengeschwindigkeit von über 220 km/h! So wurde die Legende Jaguar E-Type geboren. In den frühen Modellen (Flat Floor) war es sehr eng. Unser Oldtimer hat schon den abgesenkten Fußraum, ein echtes Plus. Aber die Varianten mit der 3,8-Liter-Maschine sind von der Klarheit der Linien und dem Innenraum-Design wohl die schönsten. Die klassische Linie ist wunderbar und das Interieur mit den feinen Kippschaltern und der Alu-Verblendung der Mittelkonsole ist einmalig. Über 50 % der produzierten E-Types waren Coupés.

Unser Jaguar E-Type wurde gem. Jaguar Certificate in New York ausgeliefert, wurde vor einigen Jahren restauriert und ist heute in Deutschland mit H-Kennzeichen zugelassen. Ein Wertgutachten vom April 2016 stellt einen sehr guten Zustand fest. Also einfach losfahren auf kleine und auf große Tour!

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Sonderausstattung

  • Holzlenkrad

Lenkung

  • Links
  • Wertgutachten vom April 2016: Note 1

E-Type Coupé in sehr gutem Zustand

Porsche 911 2.0 SWB

Bei Porsche sollte der stetig wachsende Leistungshunger mit einem neu entwickelten Sechs-Zylindermotor befriedigt werden und bei dem neuen Karosseriedesign sollte Wiedererkennungswert erhalten bleiben, jedoch deutlich mehr Platz als beim Vorgänger 356 bieten. Das 1963 vorgestellte „Urmodell“ wurde mit einigen Detailveränderungen bis Mitte 1973 gebaut. Die bis Mitte 1968 gebauten frühen 911er mit kurzem Radstand (SWB= short wheel base) sind heute besonders rar und gesucht.

Unser Coupe ist aus dem Modelljahr 1967 und zählt somit zu diesen frühen ursprünglichen Fahrzeugen. Es wurde als Neuwagen in die USA geliefert. Die Farbgebung und die Kunstlederausstattung entsprechen dem Auslieferungszustand. Dieser 911er ist restauriert, bietet aber noch ein hohes Maß an originaler Substanz. Der Motor wurde bei einem Hamburger Spezialbetrieb komplett neu aufgebaut und auch die Weber-Vergaser wurden einer gründlichen Renovierung unterzogen. Genießen Sie diese ursprüngliche und sofort einsatzbereite Sportwagenikone.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe
  • SWB (short wheel base) = kurzer Radstand
  • Erstzulassung und Modelljahr 1967
  • 5-Gang-Getriebe
  • Weber-Vergaser

Gesuchtes „Urmodell“ (SWB)

Mercedes-Benz 230 „lang“

Ab 1933 gab es den Typ 200. Er löste den Typ Stuttgart ab, der auf dem technischen Stand der 20er Jahre war. Schnell wollte man mehr Leistung und ein längeres Chassis, so war der Typ 230 geboren, der mit zwei verschiedenen Radständen angeboten wurde. Der längere Radstand mit 3050 mm gewann die Oberhand und das kurze Chassis wurde bald aufgegeben. So wurde der Typ 230 „lang“ bis 1941 weitergebaut.

Unsere Mercedes 230 Limousine hat eine spannende Geschichte: Der Wagen wurde nach Montevideo/Uruguay als Botschaftsfahrzeug ausgeliefert. Daher auch der Rechtslenker. Bis 1978 blieb der Klassiker dort. Seit 1998 ist der Oldtimer wieder in Deutschland. Der heutige Eigentümer erwarb die herrliche Limousine 2005. Danach wurde sie komplett zerlegt und von Grund auf restauriert. Ein Wertgutachten und viele Informationen beschreiben die Arbeiten. Seit 2014 ist der Mercedes wieder auf der Straße.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Lenkung

  • Rechts
  • Radstand: 3.050 mm
  • Wertgutachten vorhanden

Seltener Vorkriegs-Rechtslenker

Rolls-Royce Silver Wraith

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Lenkung

  • Rechts

Sonderausstattung

  • Schiebedach
  • Karosserie von Mulliner
  • Trennwand

Mercedes-Benz 280 SL

Der neue 230 SL Sportwagen, schnell wegen der Form seines Hardtops „Pagode“ genannt, war ein Multitalent. Er ersetzte den Vorgänger 190 SL spielend. Aber als Nachfolger für den berühmten 300 SL galt er nicht. Da blieb eine Lücke. Der neue SL sollte ein Sportzweisitzer mit hohen Fahrleistungen, optimalem Fahrverhalten und hohem Fahrkomfort sein. Genau das konnte er. Über den 250 SL zum 280 SL ging die Erfolgsgeschichte der Baureihe. Mit dieser Modellentwicklung setzte Mercedes auf breiter Basis das Automatik-Getriebe durch.

Unser Mercedes-Benz 280 SL Roadster wurde ursprünglich in den USA ausgeliefert und ist seit 1990 in Deutschland beheimatet. Die Fa. Kienle hat ihn 2004 komplett restauriert, was ausführlich bilddokumentiert ist. Die „Pagode“ war ein Höhepunkt in einer Sammlung klassischer Fahrzeuge, nur wenige Kilometer gefahren, dafür aber bestens gepflegt. Auch einfach überarbeitete Oldtimer dieser Baureihe fahren, aber wer hohe Ansprüche hat, wird hier bestens bedient.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 2

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Sonderausstattung

  • Hardtop
  • Restauration 2004 durch Fa. Kienle/Deutschland

Top Restauration

Jaguar MK II 3.4

Bentley 4 6 1/2 litre blau/schwarz

Bentley 4 / 6 1/2 litre

Ende der 20er Jahre feierte Bentley mit den Modellen 4 1/2 und 6 1/2 ltr seine großen Erfolge. Mit dem 8 Liter Bentley, der 220 PS hatte, stieß man ins oberste Luxussegment vor. Doch dann kam die Weltwirtschaftskrise. Ein kleiner Bentley musste her. Achtliter-Chassis wurden eilig mit einem 4 Liter Motor (Konstruktion Ricardo) versehen. So entstand der 4 litre. Man verkaufte 50 Fahrzeuge, bis Bentley von Rolls-Royce übernommen wurde.

Unser Bentley ist die Nr. 22. Manchen Zeitgenossen war der 4 Liter Motor mit dem schweren Chassis in der Leistung nicht ausreichend. So kam es öfter zu „Herzverpflanzungen“. Auch unser Wagen erhielt den starken 6 1/2 Liter Motor. Der passt prächtig zum Tourer und bereitet viel Spaß. Lange Zeit war unser Bentley in Schweden. Seit 2008 ist er in Deutschland mit H-Kennzeichen zugelassen. Der Motor wurde in einer bekannten deutschen Fachwerkstatt komplett überholt. Der Bentley ist eines der imposanten klassischen Fahrzeuge. Man muss sich nur trauen, dann wird man süchtig.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 3

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Lenkung

  • Rechts
  • 6 1/2 Liter Motor

Bentley 4 litre Nr. 22 mit starkem 6 1/2 Liter Motor

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.