4

Maserati Quattroporte silbergrau

Maserati Quattroporte

Ausgerechnet die kleine Manufaktur Officine Alfieri Maserati hatte 1963 den Mut, einen Vollblut-Sportmotor in eine Luxus-Limousine zu verpflanzen. Die Maschine, ein V8 mit 4,2 Liter Hubraum, stammte aus dem Rennwagen 450 S und dem legendären Sportwagen 5000 GT. So war der Maserati Quattroporte die schnellste viertürige Limousine ihrer Zeit. Pietro Frua entwarf die Karosserie. Die dezente Form sollte ein Fahrzeug für Freunde des „understatements“, die sich aber von der Masse abheben wollten, betonen. Vom Quattroporte I wurden nur 776 Exemplare gebaut, größtenteils in Handarbeit.

Unser Maserati Quattroporte wurde in Italien an Dr. Ferrarini in Mantua ausgeliefert. Bis 2016 blieb die Luxus-Limousine bei 4 Eigentümern in Italien. Dann wurde der traumhafte Oldtimer restauriert, federführend von der Carozzeria Scartapatti in Mantua. Mit 15.000 km nach der Restauration ist der rare Klassiker gerade mal eingefahren.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • MATCHING NUMBERS

Selten und exklusiv

Fiar 2300 weiß

Fiat 2300

Erst 1959 bot Fiat wieder Modelle der oberen Mittelklasse mit Sechszylinder-Motoren an. Es waren die Typen 1800 und 2100: Geräumige Limousinen mit sechs Sitzplätzen und mit einer durchgehenden vorderen Sitzbank. Die trapezförmige Karosserie war damals hochmodern wie auch bei der Mercedes „Heckflosse“, beim Peugeot 404 und bei der Lancia Flaminia. Aber auch die Motoren waren neu entwickelt: Sechszylinder mit schräg hängenden Ventilen, Querstrom-Vergaser, hochliegender Nockenwelle und polysphärischen Brennräumen.

Unsere Fiat 2300 Limousine ist einer der direkten Nachfolger dieser Typen mit verfeinerter Ausstattung und höherer Leistung. Das Besondere an diesem, an sich schon sehr seltenen Oldtimer ist die hohe Originalität. Es ist unglaublich, in diesem Zeitzeugen der 60er Jahre zu sitzen. Im Urlaub in Italien sah man meist nur Fiat 500 und 600, aber manchmal auch den Luxus-Fiat 2300. Damals selten, heute eine echte Rarität.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • MATCHING NUMBERS
  • Zugelassen
  • Bremskraftverstärker

Seltene Limousine im Originalzustand

Rolls-Royce Phantom I (Springfield)

Im Jahre 1906 begründete Rolls-Royce seinen Weltruhm mit dem Silver Ghost. In der 20er Jahren war die geniale Konstruktion in die Jahre gekommen, es trat der Phantom I in Erscheinung. Der Motor war eine Neukonstruktion, das Fahrwerk eher nicht. Die Nachfrage entwickelte sich sehr gut. Es wurden 3.453 Chassis des Phantom I geliefert, davon 1.241 im amerikanischen Rolls-Royce Werk Springfield. Diese Fahrzeuge waren natürlich Linkslenker. Es gab noch mehr technische Unterschiede zwischen englischer und amerikanischer Fertigung: Die US-Ausführung hatte ein 3-Gang-Getriebe und 6-Volt Batterien. Die exzellente Qualität galt jedoch für beide Manufakturen.

Unser RR Phantom I wurde im November 1929 in New York City zugelassen. Irgendwann wurde die Town Car Karosserie durch die noch heute vorhandene Tourer Karosserie ersetzt. Seit 1980 war der Phantom in der Schweiz, wurde von 2000 bis 2012 umfangreich restauriert und ist seitdem in Deutschland zugelassen. Eine FIVA Identity Card ist vorhanden. Ein Rolls-Royce Phantom ist immer ein Fahrzeug-Monument, dieser auch noch besonders chic.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Verschiedenes

  • FIVA Identity Card
  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Lenkung

  • Links
  • 6-Volt Batterie
  • 3 Gang-Getriebe (unsynchronisiert)
  • geänderte Karosserie viersitziger Tourer

Ein Rolls-Royce aus amerikanischer Fertigung

Mercedes-Benz 300 d

Als der Mercedes 300 d im August 1957 vorgestellt wurde, gab es bei den kleineren Modellen längst selbsttragende Karosserien. Der große Mercedes „Adenauer“ blieb konservativ. Die neue Baureihen-Bezeichnung W 189 machte aber deutlich, dass viele Änderungen einer Neukonstruktion gleichkamen. Man nannte die neue Karosserie „Hardtop-Limousine“. Da der hintere Teil der Seitenscheibe herausnehmbar war, sah das Dach in der Seitenansicht wie ein Hardtop leicht und schwebend aus. Der 300 d war wie seine direkten Vorgänger exorbitant teuer, DM 27.000,- wurden dafür verlangt. Es wurden nur 3.037 Limousinen gebaut! Deswegen ist der Oldtimer heute sehr rar.

Laut Datenkarte wurde unser 300 d in New York ausgeliefert. Der Lack silbergrau metallic (DB 180) und das Leder in blau sind heute noch in der gleichen Farbe. Seit 1991 ist der Oldtimer in Deutschland, in heutiger Hand seit 2005. Der vorhandene alte Kfz-Brief lässt zwei Vorbesitzer erkennen. Die Service-Rechnungen von Mercedes-Werkstätten sind seit 2002 vorhanden. Sie haben hier einen herrlich hochwertigen und optisch völlig korrekten Klassiker vor sich. Die umfangreiche Ausstattung ab Werk ist das Besondere.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide.  An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • elektrisches Schiebedach
  • Radio
  • Servolenkung
  • Tauschmotor

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Vollgutachten
  • Zugelassen
  • Stahlschiebedach elektrisch

Repräsentative Limousine mit umfangreicher Ausstattung

Volkswagen T1

Die Geschichte, wie es zum VW „Bulli“ kam, ist ungewöhnlich. Der niederländische Generalimporteur Ben Pon gab den Anstoß für einen Kastenwagen. Die Genehmigung erteilte Colonel Radclyffe von der britischen Militärverwaltung. Der neue VW-Generaldirektor Heinrich Nordhoff griff die Pläne auf und sorgte tatkräftig für Umsetzung, so dass der erste Prototyp im März 1949 fertig war. Trotz vielfältiger Probleme lief die Produktion im März 1950 an, der Preis lag zunächst bei 5.850 DM.

Der hier angebotene VW T1 Safari-Bus wurde in die USA geliefert. Nach Deutschland reimportiert zerlegte eine Fachfirma den Oldtimer komplett und baute ihn neu auf. Es existieren einige hundert Bilder von der fachgerechten Restauration. Danach wurden ca. 2.000 km zurückgelegt, um Prozess-Sicherheit zu garantieren. Der Klassiker ist in Deutschland mit H-Kennzeichen zu-gelassen und hat TÜV bis Janaur 2022. Dieser Bus gehört zum Besten, was bei einer kompromisslosen Restauration entstehen kann.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

 

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen
  • Zugelassen

Sonderausstattung

  • zusätzlicher Sitz
  • Safari Frontscheibe (ausstellbar)
  • 6 ausstellbare Seitenfenster
  • Rückbank

Kompletter Neuaufbau

Mercedes-Benz 220

1951 kam endlich wieder ein Mercedes mit Sechszylinder-Motor auf den Markt. Es war die konservative Karosserie des MB 170 S, die Vertrauen schuf. Gepaart mit der modernen Sechszylinder-Maschine entstand der besondere Reiz des neuen Mercedes 220.

Unsere Mercedes-Benz 220 Limousine entstand 1953 genau in der Mitte der Produktionszeit dieser Baureihe. Sie wurde in Deutschland mit Faltschiebedach und Heizung als Sonderausstattung gem. Datenkarte ausgeliefert. Seit 2013 befindet sich der Klassiker in heutiger Hand, eine umfangreiche Restauration durchlief der Oldtimer 2007/2008. Das Fahrzeug ist derzeit abgemeldet, hat aber TÜV bis Oktober 2021. Der Sechszylinder-Motor begeistert nach wie vor, das originale Schiebedach ist die Besonderheit.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Faltschiebedach
  • Heizung

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Verschiedenes

  • H-Kennzeichen

Ein echter Zeitzeuge der 50er Jahre

Daimler (Jaguar) Double Six Serie III

Die Jaguar XJ-Serie hat eine lange Tradition. Die sog. Serie I wurde schon 1968 vorgestellt. Mit dieser Luxus-Limousine löste Jaguar die 3 Baureihen, die es bis dahin gab, ab. Seit 1972 gab es dann den phantastischen V12-Motor, der viele Jahre keinen Konkurrenten hatte. Lediglich die Sportwagen von Ferrari hatten bei den Spitzenmodellen V12-Motoren, wenn auch ganz anders ausgelegt.

Unser junger Klassiker ist als Daimler ausgeliefert. Das war bei Jaguar die Marke für die hochwertigen Fahrzeuge mit opulenter Ausstattung. 1992 war das letzte Baujahr für diese Luxusmodelle. Danach kam der XJ 40. Dieser XJ12 Double Six war zunächst in München zugelassen, danach in Hamburg. Die Laufleistung von ca. 171.000 km ist glaubhaft. Aktuelle Servicerechnungen liegen vor, das Fahrzeug hat TÜV bis Juli 2021. Solch hochwertige Limousinen mit der Ausstrahlung eines englischen Herrenzimmers gibt es sonst nur noch bei Bentley. Genießen Sie das Ambiente und das entschleunigende Fahrgefühl!

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Colorglas
  • Klimaanalge
  • Lederlenkrad
  • LM-Felgen
  • Radio
  • Stahlschiebedach

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Sehr schöne Luxus-Limousine aus dem letzten Baujahr

Mercedes-Benz 300 SE lang

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe

Sonderausstattung

  • Radio
  • Rastauration fotodokumentiert
  • Wertgutachten von 2008
  • 3 Schlummer-Rollen
  • Radio Becker

Mercedes-Benz 300 SEL 6.3

Im Frühjahr 1968 stellte Daimler-Benz die schnellste deutsche Serienlimousine vor, den Mercedes 300 SEL 6.3. Mit der langen Karosserie und dem Fahrwerk mit Luftfederung hatte man die geeignete Basis. Das hohe Drehmoment des Motors, beinahe unverändert vom Mercedes 600 entliehen, wurde problemlos bewältigt. Diese Hochleistungslimousine beeindruckte weltweit. Natürlich kam sie nur für einen kleinen Kundenkreis in Frage. In der vierjährigen Bauzeit entstanden 6.526 Exemplare. Vom ähnlichen 300 SEL 3.5 wurden auch nur 9.583 Stück gebaut. Aber das ist eine andere Geschichte.

Unser 6.3 wurde lt. Mercedes-Benz Zertifikat in Hannover ausgeliefert. Die letzten Jahre war der Oldtimer im Besitz eines belgischen Enthusiasten. Dort wurde der Klassiker auch restauriert. Diese Spitzenlimousine wurde auch auf größeren Reisen, wie z.B. nach Südfrankreich, erfolgreich eingesetzt. Ein Mercedes 300 SEL 6.3 ist eben immer etwas Besonderes.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Sonderausstattung

  • Colorglas
  • Klimaanalge
  • Kopfstützen
  • Radio

Bremsen

  • Front: Scheibe
  • Heck: Scheibe
  • Erstauslieferung in Hannover/Deutschland
  • Radio Becker Mexico

Die schnellste deutsche Serienlimousine zu jener Zeit

Bentley S 1

Der Bentley S 1 war der lang ersehnte Nachfolger des Bentley MK VI und R-Type. Technisch übernahm man den drehmomentstarken, robusten und zuverlässigen Sechszylindermotor, doch wurde dieser standardmäßig mit einem Automatikgetriebe gepaart. Mit überarbeiteten Bremsen, Fahrwerk und Servolenkung wurde das luxuriöse Fahren und Reisen neu definiert. Die auf dem Rahmen ruhende Karosserie wuchs in den Abmessungen und verlieh der Baureihe ihre klassische und repräsentative Ausstrahlung. Im Gegensatz zum Rolls-Royce Silver Cloud erschien dieser Bentley jedoch etwas sportlich und zurückhaltender. Wegen der soliden Technik sind die sparsameren frühen Bentley und Rolls-Royce Modelle dieser Baureihe heute besonders beliebt.

Dieser späte, linksgelenkte Bentley S1 wurde als Neuwagen in die USA geliefert. Die Limousine wurde vor längerer Zeit restauriert und danach selten, jedoch regelmäßig bewegt. Im Innenraum leicht patiniert wirkt die Limousine mit neuem Leder in dieser tollen Farbkombination nach wie vor gigantisch und lässt sich erstaunlich leichtfüßig bewegen. Mehr Luxus und Ausstrahlung zu einem attraktiven Preis gibt es selten.

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

Weitere Old- und Youngtimer finden Sie auch unter www.steenbuck-automobiles.de oder besuchen Sie uns einfach in unseren Verkaufsräumen in der Lüneburger Heide. An jedem 3. Sonntag im Monat findet unser Oldtimer-Treffen statt, zu dem wir Sie gerne zum zwanglosen „meet & greet“ mit Benzin-Gesprächen mit oder ohne eigenen Oldtimer einladen.

Türen

  • 4

Kraftstoff

  • Benzin

Bremsen

  • Front: Trommel
  • Heck: Trommel

Lenkung

  • Links

Sonderausstattung

  • Radio
  • Servolenkung

Späte, linksgelenkte LImousine

Traumwagen gesucht?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über interessante Angebote & News.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Prüfen Sie jetzt Ihren E-Mail Posteingang um den Vorgang abzuschließen.